Leck in Biogasanlage

Gülle läuft kubikmeterweise in Bach

Geisenhausen - Mehrere Kubikmeter Gülle fließen aus einer Biogasanlage in einen Bach im niederbayerischen Geisenhausen. Mit Pumpen und Baggern kann das Wasser gesäubert werden, die Höhe des Schadens ist noch unklar.

Aus einer Biogasanlage in Geisenhausen (Landkreis Landshut) sind mehrere Kubikmeter Gülle in einen Bach geflossen. Wie die Polizei mitteilte, war die Flüssigkeit durch ein Leck in einer Leitung ausgelaufen. Das Gewässer wurde auf einer Strecke von drei Kilometern verunreinigt. Nach Angaben der Polizei wurden einige tote Fische entdeckt. Die Feuerwehr errichtete Sperren im Bach, um das Einfließen der Gülle zu stoppen. Die Einsatzkräfte reinigten das Wasser mit Pumpen und säuberten die Bachufer mit Baggern. „Wir konnten die Umweltverunreinigung so gering wie möglich halten“, sagte ein Sprecher der Polizei in Vilsbiburg am Sonntag. „Die Situation hat sich entspannt.“

Wie das Leck in der Leitung entstanden ist, war am Sonntag noch unklar. Der Polizei zufolge dauerten die Untersuchungen der beteiligten Sicherheitsbehörden, darunter das Ordnungs- und das Gesundheitsamt, zur Höhe des entstandenen Schaden und dem Ausmaß der Verunreinigung der Umwelt am Sonntag an. Die Gülle war zwischen Freitagabend und Samstagvormittag ausgetreten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Kurios! Gefesselter Gefangener flüchtet vor Polizei - bei einer Beerdigung
Diese Meldung liest sich wie aus einem Film. Ein Gefangener hat offenbar bei einer Beerdigung die Gunst der Stunde genutzt und ist vor der Polizei geflüchtet. Er wird …
Kurios! Gefesselter Gefangener flüchtet vor Polizei - bei einer Beerdigung
Bahn-Chaos wegen Streik: Zugverkehr hat sich weitgehend stabilisiert
Die Tarifverhandlungen sind vorerst gescheitert. Die Gewerkschaft EVG organisierte für den Montagmorgen einen Warnstreik. Der Berufsverkehr im Raum München war stark …
Bahn-Chaos wegen Streik: Zugverkehr hat sich weitgehend stabilisiert
Riskantes Überholmanöver? Frau verliert ungeborenes Kind
Ein riskantes Überholmanöver einer Seniorin hatte für eine junge Frau womöglich schlimme Konsequenzen: Die Schwangere verlor durch eine Gurtprellung wohl ihr ungeborenes …
Riskantes Überholmanöver? Frau verliert ungeborenes Kind
Polizei-Hubschrauber bei Vermisstensuche attackiert
Weil er die Besatzung eines tief fliegenden Polizeihubschraubers mit einem Laserpointer geblendet hat, ist ein Mann zu einer Haftstrafe von 18 Monaten auf Bewährung …
Polizei-Hubschrauber bei Vermisstensuche attackiert

Kommentare