Die Reise der "Jochstein" geht weiter

Bogen - Vier Tage steckte ein Güterschiff auf der Donau fest - nun konnte es geborgen werden.

Ein vor vier Tagen auf Grund gelaufenes Güterschiff ist am Freitag auf der Donau nahe Bogen (Kreis Straubing-Bogen) geborgen worden. Der mit rund 1500 Tonnen Eisenerz beladene Frachter “Jochstein“ war bereits an Allerheiligen gestrandet. Das Wasser- und Schifffahrtsamt habe das Schiff nun ohne Probleme wieder flott machen können, teilte die Polizei in Straubing mit. Während der Bergungsarbeiten war die Donau für den Schiffsverkehr rund zwei Stunden lang gesperrt. Die “Jochstein“ konnte danach weiterfahren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Die Männer hatten am Samstagvormittag vor dem Gerät im Nebengebäude eines Hotels gestanden, als der Kessel plötzlich explodierte. 
Heizkessel explodiert - drei Menschen verletzt
Ampel-Horror: Unbekannter will in Auto von Frau eindringen
Horror an der Ampel für eine Frau aus Traunstein. Am Freitag gegen 8.15 Uhr versuchte ein bislang unbekannter Mann in deren Auto zu gelangen. Die Kripo jagt den Täter …
Ampel-Horror: Unbekannter will in Auto von Frau eindringen

Kommentare