Nach Motorschaden

Güterschiff sitzt an der Isarmündung fest

Deggendorf - Ein Güterschiff sitzt seit Sonntag an der Isarmündung bei Moss (Landkreis Deggendorf) fest. Grund ist ein Motorschaden an dem tonnenschweren Frachter.

Am Montag sollte der Schaden behoben werden, sagte ein Sprecher des Wasser- und Schifffahrtsamtes Regensburg. Der mit 900 Tonnen Sonnenblumenkernen beladene Frachter liege jedoch außerhalb der Fahrrinne und beeinträchtige den Schiffsverkehr auf der Donau nicht. Die Kapitäne sind informiert, mit Vorsicht an der Stelle vorbeizufahren, um die Reparaturarbeiten nicht zu behindern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Drama in Tirol: Bei einer Bergtour in Tirol ist ein Bayer tödlich verunglückt.
200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht

Kommentare