+

Gundremmingen: Verdacht auf Brennelementschäden

Gundremmingen/Augsburg - An diesem Sonntag wird der Block B des Atomkraftwerks Gundremmingen wegen Verdachts auf Brennelementschäden für rund eine Woche abgeschaltet.

Dies bestätigte die Sprecherin des Betreibers, Simone Rusch, am Samstag. Wegen veränderter Messwerte im Reaktorkreislauf müssten die Brennelemente überprüft und gegebenenfalls ersetzt werden. “Die Messwerte liegen deutlich unter den Grenzwerten“, betonte Rusch. Der Block werde vorsorglich abgeschaltet, es bestehe keine Gefahr für Mitarbeiter und Umwelt. “Es handelt sich um eine betriebliche Maßnahme und nicht um einen Störfall“, erklärte auch die Polizeiinspektion Kempten.

Die Grünen in Augsburg nannten die Abschaltung dagegen einen Störfall. Die Landtags-Abgeordnete Christine Kamm kritisierte in einer Mitteilung, die Abschaltung sei zu spät bekanntgegeben worden und sprach von einer “verspäteten Warnung“. Kamm befürchtet wegen der Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke in den kommenden Jahren ein stetiges Ansteigen der Störfallzahlen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob

Kommentare