+
Gustl Mollath hat ein Wiederaufnahmeverfahren seines Falles erwirkt. Es hat am Freitag begonnen.

Wiederaufnahmeverfahren beginnt

Gustl Mollath: Nun wird erneut verhandelt

Regensburg - Der Fall Gustl Mollath hat die deutsche Justiz ins Wanken gebracht. Am Freitag hat das Wiederaufnahmeverfahren vor dem Landgericht Regensburg begonnen.

Wegen Körperverletzung und Freiheitsberaubung hatte Gustl Mollath jahrelang in der Psychiatrie gesessen. Seine Frau hatte ihn beschuldigt, sie misshandelt zu haben. Im Prozess vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth wurde er wegen Schuldunfähigkeit freigesprochen. Die Richter wiesen ihn aber in die Psychiatrie ein. 2013 kam er frei.

Das Verfahren wird nun wieder aufgerollt. Für das Landgericht Regensburg, vor dem heute das Wiederaufnahmeverfahren begonnen hat, bedeutet das eine Mammutaufgabe. Für das bundesweit beachtete Verfahren wurde der größte Gerichtssaal ausgewählt. Insgesamt gibt es 40 Plätze für Journalisten und 42 Sitze für Zuhörer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kardinal Marx stellt Kirchenasyl nicht infrage
München - Trotz Ermittlungen gegen mehrere Pfarrer, die Flüchtlingen in ihrer Gemeinde Kirchenasyl gewähren, sieht der Münchner Erzbischof und Kardinal Reinhard Marx das …
Kardinal Marx stellt Kirchenasyl nicht infrage
Ammersee-Fall: Lebenslange Haft nach Mord an Ex-Freundin und Sohn  
Augsburg - Aus Eifersucht erwürgte ein Franzose am Ammersee seine Ex-Freundin - und seinen eigenen Sohn. Nun muss er lebenslang ins Gefängnis. Die Chancen auf …
Ammersee-Fall: Lebenslange Haft nach Mord an Ex-Freundin und Sohn  
Spielzeugpistole löst Polizei-Großeinsatz aus
Gunzenhausen - Wie schon vor einer Woche in Holzkirchen: Die Polizei durchkämmt eine Schule. Im mittelfränkischen Gunzenhausen findet sie nur eine Spielzeugpistole.
Spielzeugpistole löst Polizei-Großeinsatz aus
Haschisch in Baguette versteckt
Rosenheim - Bevor er eine mehrjährige Haftstrafe antreten musste, wollte sich ein 30-Jähriger mit seiner Freundin wohl noch ein paar „schöne Tage“ in Italien machen...
Haschisch in Baguette versteckt

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare