+
Die Aussteller sind zufrieden mit den hohen Besucherzahlen. 

Veranstalter zufrieden

Gute Bilanz für Allgäuer Festwoche

Kempten - Rund 165 000 Gäste haben in den vergangenen zehn Tagen die traditionelle Allgäuer Festwoche in Kempten besucht.

Das waren etwa 10 000 Besucher weniger als in den Vorjahren, sagte Organisationsleiterin Martina Dufner-Wucher am Montag. „Durch die große Hitze am Anfang war der Andrang nicht so groß. Da gehen die Menschen lieber zum Baden als auf eine Messe.“ Sie zeigte sich mit dem Verlauf der am Sonntag zu Ende gegangenen Veranstaltung dennoch zufrieden. „Nahezu alle Aussteller wollen nächstes Jahr wiederkommen.“

Bei der größten regionalen Verbrauchermesse Schwabens hatten rund 400 Aussteller in 15 Hallen und auf einem großen Freigelände im Zentrum der Stadt ihre Produkte und Dienstleistungen präsentiert. Mit der Messe verbunden ist ein Volksfest mit kulturellem und sportlichem Unterhaltungsprogramm. Es gilt als größtes Sommerfest in der Region.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Achtung, Wintersportler: Lawinengefahr in Bayerns Alpen steigt wieder
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Am Samstagmorgen gab es einen weiteren schlimmen Unfall in Oberbayern. Eine Frau starb dabei.
Lkw-Fahrer gerät auf Gegenfahrbahn - Frau (34) stirbt bei Schrobenhausen
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch

Kommentare