+
Die Aussteller sind zufrieden mit den hohen Besucherzahlen. 

Veranstalter zufrieden

Gute Bilanz für Allgäuer Festwoche

Kempten - Rund 165 000 Gäste haben in den vergangenen zehn Tagen die traditionelle Allgäuer Festwoche in Kempten besucht.

Das waren etwa 10 000 Besucher weniger als in den Vorjahren, sagte Organisationsleiterin Martina Dufner-Wucher am Montag. „Durch die große Hitze am Anfang war der Andrang nicht so groß. Da gehen die Menschen lieber zum Baden als auf eine Messe.“ Sie zeigte sich mit dem Verlauf der am Sonntag zu Ende gegangenen Veranstaltung dennoch zufrieden. „Nahezu alle Aussteller wollen nächstes Jahr wiederkommen.“

Bei der größten regionalen Verbrauchermesse Schwabens hatten rund 400 Aussteller in 15 Hallen und auf einem großen Freigelände im Zentrum der Stadt ihre Produkte und Dienstleistungen präsentiert. Mit der Messe verbunden ist ein Volksfest mit kulturellem und sportlichem Unterhaltungsprogramm. Es gilt als größtes Sommerfest in der Region.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare