Gymnasiasten streiken bayernweit

München/Würzburg - Bayerns Gymnasiasten wollen am Freitag in mehreren Städten gegen den ihrer Meinung nach unerträglichen Leistungsdruck am achtjährigen Gymnasium G8 protestieren.

Am Tag der Ausgabe der Zwischenzeugnisse wollen sie in München, Augsburg, Würzburg, Bayreuth, Bamberg und Kempten auf die Straße gehen und erneut eine Entschlackung der Lehrpläne fordern. Die Schüler verlangen auch eine Verringerung der wöchentlichen Stundenzahl, weniger Abituranforderungen, mehr Lehrer und kleinere Kurse.

Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) hatte die Terminplanung für die Proteste im Vorfeld als “blanke Provokation“ kritisiert, weil mehrere der Aktionen noch in der Schulzeit am Vormittag starten sollen. Er selbst will auf der zentralen Münchner Kundgebung zu den Schülern sprechen, aber erst gegen 13.00 Uhr - also außerhalb der Kern-Unterrichtszeit. Die SPD sowie Eltern- und Lehrerverbände hatten Spaenle aufgefordert, dafür zu sorgen, dass Schüler bei einer Teilnahme an Veranstaltungen am Vormittag keinesfalls von ihren Schulen bestraft werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fiese Nummer: Bayernfan klaut kleinem Mädchen signiertes Trikot
Dieser dreiste Dieb hat zwar keinem Kind den Lolli geklaut, dafür aber einem 12-Jährigen Mädchen ein signiertes Trikot ihres Herzens-Vereins. Die Polizei sucht nach dem …
Fiese Nummer: Bayernfan klaut kleinem Mädchen signiertes Trikot
„Mein Wort ist hier Gesetz“: Der Fall des „Reichsbürgers“ Wolfgang P.
Verschwörungstheoretiker, Neonazi oder doch einfach nur Spinner? Was den „Reichsbürger“ ausmacht, lässt sich oft nicht so leicht sagen. Doch eines ist sicher: …
„Mein Wort ist hier Gesetz“: Der Fall des „Reichsbürgers“ Wolfgang P.
Über 30 Grad: Mega-Sommer-Wochenende rollt auf Bayern zu
Sonnige Zeiten in Bayern: Es steht ein sommerliches Wochenende bevor. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sorgt ein Hoch ab Freitag nahezu überall in Bayern …
Über 30 Grad: Mega-Sommer-Wochenende rollt auf Bayern zu
Opposition deckt auf: 630 Tonnen Kerosin über Bayern abgelassen
Immer wieder müssen Flugzeuge über Bayern Treibstoff ablassen, um in kritischen Situationen ihr Gewicht zu verringern. Die SPD kritisiert, dass es kaum Daten zu solchen …
Opposition deckt auf: 630 Tonnen Kerosin über Bayern abgelassen

Kommentare