Das Haberfeldtreiben

Der oberbayerische Brauch des Haberfeldtreibens ist eine Art nächtliches Feldgericht.

Bei dem düsteren Ritual prangern die Haberer in schwarzen Mänteln und Hüten und mit rußgeschwärzten Gesichtern in Versform die Missetaten des Betreffenden an. Der Haberfeldmeister trägt im Fackelschein die angeblichen Untaten vor und schließt jeweils mit der Frage: "Is des wahr?" Die Haberer erwidern zustimmend und unter dem Lärm von Kuhglocken, Trommeln, Ratschen und Trompeten: "Wahr is!" Mit der Drohung, im nächsten Jahr wieder zu kommen, falls sich der Untäter nicht bessert, ziehen sie sich am Ende des Treibens zurück.

Früher waren Haberfeldtreiben auch eine Art des Widerstands des Landvolks gegen die Obrigkeit, wenn diese Verfehlungen nicht ahndete. Justizministerin Beate Merk (CSU) spricht heute von einem gesetzlosen Instrument und einer inakzeptablen Selbstjustiz. Um den "Täter" für alle sichtbar zu machen, wurde früher gelegentlich auch dessen Haus kenntlich gemacht, etwa indem man einen Mistwagen zerlegte und aufs Dach stellte.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Brauch verboten, weil die Haberfeldtreiben eskalierten und es zu Beschädigungen und Körperverletzungen kam. Die Bauern ließen den Brauch aber jüngst einige Male wieder wieder aufleben, etwa 1999 wegen der Gentechnik sowie im Jahr 2000. Ende 2008 war dann Bauernpräsident Gerd Sonnleitner Ziel eines Haberfeldtreibens.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Super-Frühling kurzer Temperatur-Einbruch: An diesem Tag in der Woche wird es kühl 
Nach einem Super-Frühling müssen die Bayern sich nun auf einen rapiden Temperatur-Einbruch gefasst machen. Erwartet werden Grad-Werte im niedrigen zweistelligen Bereich. 
Nach Super-Frühling kurzer Temperatur-Einbruch: An diesem Tag in der Woche wird es kühl 
Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Bei der Theorieprüfung ertappte ein Prüfer zwei Fahrschüler beim Versuch, sich durch den Test zu mogeln. Sie planten, sich über Telefone zu verständigen. 
Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 
Nachdem es schon in der Vergangenheit zu Vandalismus an einer Kapelle in Aign kam, versuchte ein Unbekannter nun die Kapelle in Brand zu setzen.
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 
Nach dramatischer Rettung: Ziege befindet sich auf dem Weg der Besserung
Sie konnte nicht mehr vor und nicht mehr zurück: Seit fast einer Woche hing eine wildlebende Ziege in einem Steinbruch in Unterfranken fest. Das Tier befindet sich nun …
Nach dramatischer Rettung: Ziege befindet sich auf dem Weg der Besserung

Kommentare