Haderthauer: Frauenhäuser sind Chance für Neuanfang

München - Weibliche Opfer von Gewalt dürfen sich nach Ansicht von Familienministerin Christine Haderthauer (CSU) nicht scheuen, in einem Frauenhaus Zuflucht zu suchen.

“Jede Frau, die Opfer von Gewalt wird, soll wissen: Alle Frauenhäuser in Bayern sind ein sicherer Hafen und Chance für einen Neuanfang“, sagte Haderthauer am Montag laut Mitteilung in München. “Gewalt gegen Frauen geht uns alle an - denn sie ist kein Problem sozialer Brennpunkte, sondern findet in allen gesellschaftlichen Schichten statt“, betonte die Ministerin. So werde in Deutschland jede vierte Frau mindestens ein Mal im Leben Opfer von Gewalt, häufig in der eigenen Familie. In Bayern würden die 38 staatlich geförderten Frauenhäuser und 33 Notrufe heuer mit insgesamt 1,4 Millionen Euro unterstützt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Nach einem blutigen Familiendrama in Lindau am Bodensee muss eine 27 Jahre alte Frau in die Psychiatrie. Sie soll ihre 85 Jahre alte Großmutter am Freitagabend erstochen …
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin
Er wollte seinen rollenden Wagen stoppen, doch dabei ist ein Mann aus dem Landkreis Freising gestorben. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner Partnerin.
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin

Kommentare