+
Die JVA in Bamberg liegt direkt in der Innenstadt. Nun ist wohl ein neuer Standort gefunden.

Neuer Standort

Häftlinge aus Bamberg sollen in eine Gemeinde im Umland 

Burgebach - Die neue JVA soll nicht mehr in Bambergs Innenstadt, sondern in einer Gemeinde im Umland ihren Platz finden. Ob die Häftlinge aber wirklich nach Burgebach kommen, ist noch nicht beschlossen.

Der Ersatzbau für das Bamberger Gefängnis kommt wahrscheinlich nach Burgebrach. Der Landkreis Bamberg habe in der von Bamberg etwa 17 Kilometer entfernten Gemeinde ein Grundstück vorgeschlagen, das nach einer ersten Prüfung für den Ersatzneubau gut geeignet erscheine, teilte Justizminister Winfried Bausback (CSU) am Mittwoch in München mit. Vor der endgültigen Standortentscheidung müsse noch ein baufachliches Gutachten eingeholt werden. „Sollte das Gutachten die Eignung des Grundstücks bestätigen und der Haushaltsgesetzgeber die erforderlichen Mittel zur Verfügung stellen, können wir aber zeitnah grünes Licht für eine neue Justizvollzugsanstalt Bamberg-Burgebrach geben“, sagte Bausback.

JVA Bamberg: Nach einem neuen Standort wurde lange gesucht

Die neue Justizvollzugsanstalt soll Platz für 276 Straftäter haben. Für Bau und Ausstattung will der Freistaat rund 60 Millionen Euro investieren. 140 Arbeitsplätze sollen entstehen. Auch eventuelle Erweiterungsflächen seien an dem Standort vorhanden.

Wenn der Neubau fertig ist, soll das Gefängnis in der Bamberger Innenstadt aufgeben werden. „Hier steht dann ein Filetgrundstück zur Verfügung, das optimal in die weitere städtebauliche Entwicklung der Bamberger Altstadt eingebunden werden kann“, sagte Bausback.

Nach einem neuen Gefängnis-Standort war lange gesucht worden. Derzeit sind dieInsassen mitten in der Innenstadt Bambergs am Regnitzufer untergebracht. Schon im 18. Jahrhundert waren hier Häftlinge eingesperrt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Knapp ein Jahr nach dem Unfall, der zwei junge Frauen das Leben kostete, steht der Fahrer des anderen Autos vor Gericht. Auch ein anderer Mann muss sich verantworten.
Tödlicher Unfall mit zwei jungen Frauen: Verursacher nun vor Gericht
Panzerfäuste im Wald gefunden
Mitarbeiter eines Sprengkommandos haben in einem Wald bei Hauzenberg (Landkreis Passau) fünf Panzerfäuste aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Panzerfäuste im Wald gefunden

Kommentare