Prozess in Augsburg

Haft für Betreiber von großer Hanfplantage

Augsburg - Die Betreiber der bisher größten Drogenplantage in Mecklenburg-Vorpommern müssen nach einem Urteil des Augsburger Landgerichts mehrere Jahre in Haft.

Die Richter haben am Dienstag drei Angeklagte wegen bandenmäßigen Drogenhandels zu Freiheitsstrafen zwischen knapp sechs und neun Jahren verurteilt. Die beiden Männer aus der Region Augsburg und ihr Komplize aus Halle (Sachsen-Anhalt) hatten die Vorwürfe vor Gericht gestanden.

Das Trio war im April 2013 aufgeflogen. Sie hatten in Dabel (Kreis Ludwigslust-Parchim) in einer Ex-Armeekaserne zwischen 4000 und 5000 Cannabispflanzen angebaut. Die gewonnenen Drogen wurden über Monate in die Region Augsburg geliefert.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen

Kommentare