Haft auf Bewährung für Neujahrs-Schläger

Hof/Marktredwitz - Drei junge Schläger hatten in der vergangenen Neujahrsnacht einen Journalisten brutal niedergeschlagen. Jetzt wurden sie zu Haftsrafen auf Bewährung verurteilt: 

Mit Bewährungsstrafen von ein und zwei Jahren hat ein Jugendschöffengericht in Hof am Donnerstag die brutalen Übergriffe dreier jugendlicher Schläger geahndet. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass das Trio in der vergangenen Neujahrsnacht einen 50 Jahre alten Journalisten brutal zusammengeschlagen hat. Das Gericht wertete die Tat als gefährliche Körperverletzung. Die drei zur Tatzeit 20 Jahre alten Männer müssen zudem zusammen 260 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten.

Der Redakteur wollte in der Neujahrsnacht in Marktredwitz einem Studenten helfen, der sich in den handfesten Streit eines Pärchens eingemischt hatte. Dabei wurde der Journalist selbst zur Zielscheibe von drei jungen Männern. Er ging nach einem Faustschlag zu Boden. Anschließend traten und schlugen die drei Angeklagten auf den 50- Jährigen ein. “Erst das beherzte Eingreifen mehrerer türkischer Bürger machte dem brutalen Treiben der drei Schläger ein Ende“, berichtete damals die Polizei. Der Redakteur leidet noch heute unter Panikattacken und Angstzuständen und ist nach wie vor nicht arbeitsfähig.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
In Cham in der Oberpfalz kam es zu einem Wohnungsbrand. Zwei Männer zogen sich dabei Verletzungen zu. Anwohner sprechen von einer Explosion.
Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Eigentlich sollte der Reaktor in Garching zum 31. Dezember auf niedrig angereichertes Uran umgestellt sein. Doch an diese Frist hält sich niemand. Nun hagelt es Kritik.
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
Für den Juli hat das österreichische Bundesland Tirol weitere Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn angekündigt. So auch am kommenden Montag. Die Polizei rechnet …
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand

Kommentare