Haftbefehl nach Messerattacke auf Freundin

Scheinfeld/Nürnberg - Nach einer Messerattacke hat der Ermittlungsrichter gegen einen 21-jährigen Mann aus dem mittelfränkischen Scheinfeld Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen.

Dies teilte die Polizei in Nürnberg am Montag mit. Der Mann aus Scheinfeld (Landkreis Neustadt a.d. Aisch/Bad Windsheim) hatte seine 18- jährige Freundin in der Nacht zum Sonntag bei einem Streit gewürgt, mit einem Messer verletzt und in ein Zimmer gesperrt. Die Frau konnte per Handy Hilfe rufen. Der Täter wurde festgenommen, nachdem er mit seinem Auto gegen einen Baum gefahren war.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Zelte weggefegt! Pfadfinder haben Riesen-Glück - S-Bahn-Chaos
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Zelte weggefegt! Pfadfinder haben Riesen-Glück - S-Bahn-Chaos
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Bis zum Ferienende wird die Autobahnpolizei verstärkt darauf achten, dass bei Unfällen auf Bayerns Autobahnen sofort eine Rettungsgasse gebildet wird. Wer sich nicht …
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Das heftige Unwetter über Bayern hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Für das Chiemsee-Summer-Festival bedeutet es sogar das vorzeitige Aus. Die Polizei zieht …
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
Am Freitagabend ist ein heftiges Unwetter über München hinweggezogen. Die S-Bahn musste wegen umgefallener Bäume den Verkehr einstellen. Gefährlich kann es in der Nacht …
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur

Kommentare