+
Liebende Leichen: Dieses Plastinate darf Gunter von Hagens in seiner Ausstellung nicht zeigen.

Hagens zeigt Fotos von Leichen beim Liebesakt

Augsburg - Der umstrittene Leichen-Präparator Gunther von Hagens hat am Donnerstag in seiner Körperwelten-Ausstellung in Augsburg großformatige Fotos eines plastinierten Liebesaktes enthüllt.

Die verhüllten Liebes-Leichen.

Die plastinierte Darstellung des Geschlechtsaktes selbst, die ursprünglich gezeigt werden sollte, ist nur in Goldpapier verhüllt zu sehen. Damit hat sich von Hagens an das Verbot der Stadt Augsburg gehalten, die ihm die Darstellung des Aktes unter Androhung eines Zwangsgeldes von 10.000 Euro untersagt hatte.

Lesen Sie auch:

Leichen-Präparator wehrt sich gegen Verbot

Körperwelten: Liebesakt-Darstellung in Augsburg verboten

Von Hagens kündigte an, gegen das Verbot gerichtlich vorgehen zu wollen. Seiner Auffassung nach werde die Stadt das Verbot nicht aufrechterhalten können. Er wies den Vorwurf zurück, sein liegender Akt verstoße gegen die Menschenwürde. Das dargestellt Paar habe zu Lebzeiten als Körperspender ausdrücklich eingewilligt, nach dem Tod beim Geschlechtsakt plastiniert ausgestellt zu werden. Der Akt stelle keine Entmenschlichung dar und diene dem pädagogischen Aspekt der Sexualaufklärung. "Ich werde mir das Verbot von der Stadt so nicht gefallen lassen", sagte von Hagens.

Die Kuratorin der Ausstellung warf den städtischen Behörden in Augsburg "Willkür" vor. Durch das erlassene Verbot werde die Wissenschaftsfreiheit eingeschränkt. Zur Begründung des Verbots hatte die Stadt das bayerische Bestattungsgesetz geltend gemacht. Danach gelte der Persönlichkeitsschutz auch nach dem Tode. Die Darstellung eines Geschlechtsaktes mit präparierten Leichen sei "herabwürdigend und erniedrigend".

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt
Aufatmen in Niederbayern! Judith Maria R. lebt. Sie war seit Sonntag vermisst worden. Die Polizei suchte mit einem Foto nach der 14-Jährigen. Zudem waren am Montag …
Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt
Vermisste Sophia: Von Lkw-Fahrer entführt?
Von Sophia Lösche (28) aus Amberg fehlt jede Spur. Die junge Frau, die derzeit in Leipzig lebt, wollte vergangenen Donnerstag von Sachsen aus zu ihrer Oberpfälzer …
Vermisste Sophia: Von Lkw-Fahrer entführt?
Erste Grobpläne für neue Gleise Richtung Brenner - Kritik von Bürgern
Mehr Güter auf die Schiene, das soll endlich den Lkw-Verkehr über den Brenner verringern. Doch der Bau neuer Gleise ist im Inntal umstritten. Wer will schon, dass …
Erste Grobpläne für neue Gleise Richtung Brenner - Kritik von Bürgern
Lkw-Fahrer rastet aus und greift zwei Polizisten an
Ein Lkw-Fahrer ist bei einer Kontrolle völlig ausgerastet. Er wurde bei einem Verstoß erwischt und griff deshalb zwei Polizisten an. Die wurden verletzt.
Lkw-Fahrer rastet aus und greift zwei Polizisten an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.