+
Er fordert polizeilichen Schutz für die Wohnungen von Kommunalpolitikern: Städtetagchef Ulrich Maly.

Nach Hakenkreuz-Schmierereien in Hof

Maly: Polizei muss Wohnungen von Bürgermeistern schützen

München - Städtetagchef Ulrich Maly (SPD) hat polizeilichen Schutz für die Wohnungen von Kommunalpolitikern gefordert. Er reagierte damit auf die Hakenkreuz-Schmierereien in Hof.

„Bürgermeister und Oberbürgermeister, Gemeinderäte und Stadträte müssen von der Polizei in ihren Wohnungen geschützt sein“, sagte Maly am Dienstag nach Angaben des Städtetags. Er reagierte damit auf Hakenkreuz-Schmierereien am Privathaus von Hofs Oberbürgermeister Harald Fichtner (CSU). „Es kann nicht sein, dass kommunale Mandatsträger und ihre Familien im privaten Umfeld zum Opfer von Übergriffen werden.“ Wie genau er sich diesen Schutz vorstellt, sagte Maly nicht. Es solle aber sicher nicht vor jeder Wohnung ein Polizist stehen, teilte ein Sprecher des Städtetags mit.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pony-Herde hat ungewöhnliche Fluchthelfer
Zehn Ponys konnten am Donnerstag ausbüxen, dabei hatten sie ungewöhnliche Fluchthelfer. Nach einigen Stunden Freiheit kehrten sie dann doch wieder zurück. 
Pony-Herde hat ungewöhnliche Fluchthelfer
Hunderte Ecstasy-Tabletten gefunden
Hunderte Ecstasy-Tabletten haben Zollfahnder in Straubing gefunden. Die Drogendealer wählten für die Pillen ein ungewöhnliches Versteck. 
Hunderte Ecstasy-Tabletten gefunden
Fast 500 Kilo geschmuggelten Shisha-Tabak gefunden
Bei einer Routinekontrolle stellten Zöllner fast eine halbe Tonne Shisha-Tabak sicher. Der Schmuggler sitzt nun wegen eines weiteren Delikts in Untersuchungshaft. 
Fast 500 Kilo geschmuggelten Shisha-Tabak gefunden
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Den Urlaub der Mutter hat ein 17-Jähriger im schwäbischen Dillingen für eine unerlaubte Spritztour mit ihrem Auto genutzt. Weit kam er nicht:
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto

Kommentare