Halbe Million Euro Schaden bei Brand eines Bauernhofes

Ottobeuren - Ein Brand hat einen Bauernhof in Ottobeuren (Landkreis Unterallgäu) komplett zerstört und einen Schaden von einer halben Million Euro verursacht.

Wie die Polizei Kempten berichtete, brach das Feuer am Samstag in den Ställen aus und griff auf das Wohnhaus über. Ein Nachbar entdeckte die Flammen und rief die Feuerwehr. Die Feuerwehrleute konnten ein komplettes Niederbrennen des Wohnhauses und der Ställe aber nicht mehr verhindern. Das Ehepaar von dem Hof erlitt einen Schock. Die Brandursache war zunächst unbekannt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Den Urlaub der Mutter hat ein 17-Jähriger im schwäbischen Dillingen für eine unerlaubte Spritztour mit ihrem Auto genutzt. Weit kam er nicht:
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Durch brennendes Stroh auf einem Lastwagen-Anhänger ist im Unterallgäu ein Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden.
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Ein Autofahrer ist in Sigmarszell (Landkreis Lindau) mit seinem Wagen gegen eine Friedhofsmauer geprallt und gestorben.
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos

Kommentare