Halle brennt zum zweiten Mal nieder

Pforzen - Eine Wertstoffhalle in Pforzen (Ostallgäu) ist am Freitagabend durch ein Feuer komplett zerstört worden - und das bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate.

Verletzt wurde niemand. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, entstand der Brand am Freitagabend in einem Gebäudeteil, in dem rund 350 Tonnen Plastikabfälle in gelben Säcken lagerten. Der selbe Gebäudeteil hatte bereits Ende März gebrannt.

Wegen des starken Rauchs rief die Polizei die Anwohner über das Radio und per Durchsagen auf, Fenster und Türen zu schließen. Nach Angaben des Landratsamtes Ostallgäu wurden jedoch keine gesundheitsgefährdenden Schadstoffmengen gemessen. Der Brand konnte nach gut drei Stunden gelöscht werden. Dabei waren etwa 160 Einsatzkräfte im Einsatz.

Die Polizei schloss einen kriminellen Hintergrund nicht aus. Die Kripo ermittle in alle Richtungen und werte Videoaufnahmen und Zeugenbefragungen aus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare