Hammerangriff: Opfer außer Lebensgefahr

Aschaffenburg/Würzburg - Nach einem Hammerangriff ihres Ehemanns befindet sich eine 65-Jährige außer Lebensgefahr. Ihr Mann sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Lesen Sie dazu auch:

Ehefrau mit Hammer lebensgefährlich verletzt

Der Zustand einer bei Hammerschlägen ihres Ehemannes lebensgefährlich verletzten Frau aus Aschaffenburg hat sich stabilisiert. Das teilte die Polizei Würzburg am Montag mit. Der 58-jährige Mann sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Bisher hat er nichts dazu gesagt, warum er am Samstag mit dem Hammer auf seine 65 Jahre alte Frau eingeschlagen hat.

Das Opfer hatte nach dem Angriff noch selbst den Notruf wählen können. Der Tatverdächtige war mit einem Auto geflüchtet, konnte aber wenige Stunden später festgenommen werden. Der Betrunkene war aufgefallen, weil er etliche Verkehrszeichen umgefahren hatte.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Eigentlich wollte der Putzmann in der Polizeidienststelle in Lohr am Main nur seine Arbeit machen, doch stattdessen landete der 22-Jährige in einer Zelle.
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Das Timing ist denkbar schlecht: In seinen Texten hetzt Bounty Killer offen gegen Schwule und Lesben. Nun soll der Dancehall-Künstler einen Tag vor einer LGBT-Party …
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen
Nur, weil er kein Ticket hatte: Auf der Flucht vor ihn verfolgenden Polizisten hat sich ein Schwarzfahrer in Lebensgefahr gebracht.
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern: Diese Maßnahme ergreift die Regierung
Wegen erhöhter Waldbrandgefahr hat die Regierung von Oberbayern für das Wochenende Beobachtungsflüge angeordnet.
Erhöhte Waldbrandgefahr in Oberbayern: Diese Maßnahme ergreift die Regierung

Kommentare