Handbremse vergessen - Transporter versinkt

Lohr am Main - Ein Transporter ist bei Lohr in den Main gerollt, weil der Fahrer die Handbremse nicht angezogen hatte. Befürchtungen, dass sich in dem Fahrzeug ein Kind befindet, sorgten für einen Großalarm.

Bevor das Fahrzeug im Fluss vollständig unterging, verursachte es nach Polizeiangaben vom Mittwoch noch größere Aufregung: Man hatte den Transporter zunächst für einen Wohnwagen gehalten und darin ein Kind vermutet, wie die Polizei in Würzburg mitteilte. Glücklicherweise war das ein Missverständnis, das Kind konnte wohlbehalten gefunden werden.

Taucher sicherten das untergegangene Fahrzeug. Anschließend wurde es mit Kran und Seilwinde ans Ufer gezogen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Nach der wochenlangen Hitzewelle in Bayern kommt der Regen und damit die Unwetter. Das Wetter in Bayern im Ticker. Mit Warnungen, Aussichten und Prognose.
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen
Mit ihrem Auto ist eine 73-Jährige in Kempten durch die Schaufensterscheibe gekracht und in einem Fahrradladen gelandet.
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen

Kommentare