Handel erwartet besseres Weihnachtsgeschäft

München - Smartphones, Schmuck und Spielzeug unter dem Weihnachtsbaum: Der Einzelhandel in Bayern rechnet mit einem der besten Weihnachtsgeschäfte seit Jahren.

“Die Lust aufs Einkaufen und der Spaß am Schenken ist rechtzeitig zu Weihnachten zurückgekommen“, sagte der Präsident des Handelsverbandes Bayern, Michael Krines, am Donnerstag in München. Er erwarte heuer eine Umsatzsteigerung um 2,5 Prozent auf 13,3 Milliarden Euro. Grund für die belebte Kauflaune sei die gute wirtschaftliche Entwicklung im Freistaat und der Aufwärtstrend am Arbeitsmarkt, sagte Krines.

Auf den Geschenklisten der Käufer tauchten wieder Klassiker wie Parfüm, Schmuck, Uhren und hochwertige Haushaltswaren auf, sagte Krines. Besonders beliebt seien in diesem Jahr aber vor allem Smartphones, Flachbildfernseher und Navigationsgeräte. Rund zwanzig Prozent des gesamten Jahresumsatzes erziele der Einzelhandel in den Monaten November und Dezember. “Die Weihnachtszeit entscheidet über Wohl und Wehe unserer Branche“, sagte Krines.

Das Weihnachtsgeschäft habe zwar jetzt schon begonnen, mit dem großen Run rechnen die Händler aber erst am ersten Adventssamstag. “Der große Kundenansturm wird für gut besuchte Innenstädte und volle Geschäfte sorgen“, sagte Krines.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Das Sammeln von Altpapier bleibt ein Privileg der Landkreise. Das Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat nach mehrjährigem Rechtsstreit die Klage eines privaten …
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Wohin mit all dem Laub?
Hört man das Dröhnen der Laubbläser, ist klar: Der Herbst und sein Blätterwahnsinn sind wieder da. Doch wo landet eigentlich all das Zeug? Und wieso sollte man den …
Wohin mit all dem Laub?
Immer mehr Straftaten in Bayern
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verurteilten Straftäter wieder gestiegen - 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2015.
Immer mehr Straftaten in Bayern
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Der 50-jährige Reichsbürger soll im Oktober 2016 auf SEK-Beamte geschossen haben. Der zuständige Psychiater hat jetzt ein Gutachten zu dessen Schuldfähigkeit vorgestellt.
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest

Kommentare