Handgranate von Touristen gefunden

Rothenburg ob der Tauber - Touristen haben eine Handgranate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden und einem verdutzten Einheimischen in Rothenburg ob der Tauber (Kreis Ansbach) in die Hand gedrückt.

Der Mann brachte den Fund zur Touristeninformation und erzählte, englischsprachige Besucher hätten die Granate in der Innenstadt entdeckt und ihm übergeben. Die Mitarbeiter des Tourismusbüros alarmierten daraufhin die Polizei, die das Sprengkommando zur Hilfe rief. Die Spezialisten transportierten die Granate schließlich ab - sie war zum Glück ungefährlich und verrostet. Den genauen Fundort der Waffe wollte die Polizei nicht nennen - die Beamten suchten dort noch nach weiteren Überbleibseln aus dem Krieg.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Nach den Berichten über Probleme mit Brennelementen im Atomkraftwerk Gundremmingen verlangten die Grünen eine Aufklärung über den Fall. Eine Gefährdung wurde …
Aufklärung über „defekte“ Brennelemente im Atomkraftwerk Gundremmingen
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
In einer Disco in Nürnberg kam es zunächst zu kleineren Rangeleien zwischen zwei Gruppen. Nachdem die Mitglieder dem dem Lokal verwiesen wurden, endete der Streit in …
Streit vor Disco eskaliert - Mann schwer verletzt
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum
Besonders in ländlichen Regionen müssen werdende Mütter oftmals weite Wege für Ärzte und Hebammen zurücklegen. Die Staatsregierung will dem Problem jetzt ein Ende setzen.
Staatsregierung: Sorge um bayerische Geburtshilfe im ländlichen Raum
Großeinsatz im Klinikum Ingolstadt: Mehrere Verletzte nach Feuer
Am späten Montagabend kam es zu einem Großeinsatz in Ingolstadt: Bei einem Feuer im Klinikum mussten 24 Patienten evakuiert werden
Großeinsatz im Klinikum Ingolstadt: Mehrere Verletzte nach Feuer

Kommentare