Heinrich Traublinger

Handwerkspräsident Traublinger im Amt bestätigt

München - Die Vollversammlung der Handwerkskammer für München und Oberbayern hat ihren Präsidenten Heinrich Traublinger für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt.

Der CSU-Landtagsabgeordnete sei mit überwältigender Mehrheit wiedergewählt worden, teilte die Handwerkskammer am Montag in München mit. Zum Vizepräsidenten für die Arbeitgeber-Seite wurde Franz Xaver Peteranderl bestimmt. Für die Gesellen-Seite wurde der Schlosser Siegfried Galle aus Tann neu gewählt.

Der Bäcker- und Konditormeister Traublinger ist auch Präsident des Bayerischen Handwerkstages sowie Vizepräsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks und Landesinnungsmeister für das bayerische Bäckerhandwerk. An der Spitze der Handwerkskammer für München und Oberbayern steht Traublinger bereits seit 15 Jahren.

Die Kammer vertritt rund 70.800 Betriebe mit 288.000 Beschäftigten, die im vergangenen Jahr rund 31 Milliarden Euro Umsatz erwirtschafteten. Bayernweit sind rund 864.000 Menschen im Handwerk beschäftigt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Der brutale Raubmord in Meiling (Landkreis Starnberg) schockierte sogar erfahrene Ermittler. Nach zwei Jahren muss sich die Froschbande nun für ihre schrecklich Tat vor …
Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Fünf der sechs Männer, die einen Raubüberfall auf einen Wertransporter vortäuschten wurden verurteilt. Das Gericht berichtet von dem genauen Ablauf und Hintergrund des …
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Ein Einzelhänder mit Sitz in München ruft seine schwarzen Augenbohnen zurück. Grund dafür sei das Pestizid Chlorpyrifos, das in hoher Menge in den Lebensmittel gefunden …
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt

Kommentare