+
Hndydiebe türmen mit dem Kajak auf der Donau.

Handydiebe flüchten im Kajak auf der Donau

Winzer/Straubing - Ganz schön nassforsch: Mit einem ungewöhnlichem Fluchtfahrzeug wollten zwei Burschen im Landkreis Deggendorf ein Handy klauen. Ihr Plan: Die Diebe wollten über dem Wasserweg entkommen.

Mit einem Kajak flüchteten zwei 21 und 23 Jahre alten Männer am Donnerstagabend und einem Schlauchboot im Schlepptau flussabwärts auf der Donau, wie die Polizei Straubing am mitteilte.

Das Duo hatten zuvor einen 40-Jährigen am Donauufer um sein Handy für ein Telefonat gebeten. Als er das Gerät zurückverlangte, schlugen sie auf ihn ein und bedrohten ihn mit einem Messer. Die Männer stahlen dann auch noch das Zelt des Mannes. Nach etwa einer Stunde konnte sie die Polizei mit Hilfe der Feuerwehr auf dem Fluss finden und festnehmen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare