50 Hanfpflanzen und falsche Handgranate

Bernhardswald/Regensburg - Ein 26-Jähriger hat in Regensburg die Polizei mit einer Handgranate bedroht. Er wollte die Beamten daran hindern, ihn wegen Drogenanbaus zu verhaften.

Mit einer Handgranaten-Attrappe aus Mehl und Salz hat ein junger Mann aus Bernhardswald (Landkreis Regensburg) Polizeibeamte bedroht, die ihn wegen Drogenanbaus festnehmen wollten. Der 26-Jährige hatte die Beamten nach Polizeiangaben in der Nacht zum Ostersamstag zunächst nicht in seine Wohnung lassen wollen.

Als sie dort 50 Hanfpflanzen fanden und ihn festnehmen wollten, drohte er, sie in die Luft zu sprengen. In einem Regal fanden die Polizisten eine vermeintliche Handgranate und weißes Pulver. Bei einer Untersuchung stellte sich heraus, dass es sich um eine Mischung aus Mehl und Salz handelte. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen, ein Verfahren wird eingeleitet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare