1. Startseite
  2. Bayern

Karriereende von Hans Söllner? Facebook-Post sorgt für Aufregung unter den Fans - „Hans, gib ned auf“

Erstellt:

Von: Thomas Eldersch

Kommentare

Der bayerische Liedermacher Hans Söllner auf einem seiner letzten Konzerte vor der Corona-Pandemie in Salzburg.
Der bayerische Liedermacher Hans Söllner auf einem seiner letzten Konzerte vor der Corona-Pandemie in Salzburg. © Manfred Siebinger/Imago

Er legte sich immer gern mit dem Staat und der Obrigkeit an, doch jetzt scheint Hans Söllner genug davon zu haben. Ein neuer Facebook-Post macht seinen Fans Sorgen.

Bad Reichenhall - Kaum ein Musiker in Bayern polarisiert so wie Hans Söllner*. Seine Fans lieben ihn für seine offene und ungekünstelte Art. Politiker, die nicht selten Zielscheiben seiner Lieder und Texte waren, versuchten ihn häufig mit Klagen zu überschütten. 2020 wollte er sogar selbst in die Politik gehen und Oberbürgermeister seiner Heimatstadt Bad Reichenhall werden. Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie* ist es allerdings ruhig um den 66-jährigen Liedermacher geworden. Jetzt sorgt ein Post auf Facebook für Wirbel.

(Übrigens: Unser Bayern-Newsletter informiert Sie über alle wichtigen Geschichten aus dem Freistaat. Melden Sie sich hier an.)

Hans Söllner im Ruhestand? Facebook-Post deutet Karriereende an

Söllner war schon immer ein kleiner Rebell und nahm selten ein Blatt vor den Mund. Auch zu diversen Entscheidungen bezüglich der Corona-Regeln in Bayern äußerte sich der 66-Jährige kritisch. Als beispielsweise im Herbst vergangenen Jahres bekannt wurde, dass Musiker wieder unter 3G-plus-Auflagen auftreten dürfen, weigerte sich der Liedermacher, zurück auf die Bühne zu gehen. Sein Team schrieb damals: „Hans spielt auf keinen Fall 2G oder 3G Plus (nur gültiger PCR-Test) Konzerte in Regionen, in denen der PCR-Test kostenpflichtig und vorgeschrieben ist. Wie bei uns in Bayern.“ Seine Fans waren damals zwar traurig, feierten ihr Idol aber auch für seine Integrität. Jetzt sorgt allerdings ein neuer Post für Schockmomente unter seinen Anhängern.

Ist das das Ende der Karriere von Hans Söllner? In seinem jüngsten Post auf Facebook bietet der Liedermacher seinen Tourbus zum Verkauf an. Er habe den Bus bereits seit 2008 gefahren und bis 2021 war er immer im Einsatz. In der Hoffnung, bald wieder auftreten zu können, ließ er ihn sogar im vergangenen Jahr reparieren. Aber: „Da er nun schon wieder seit Oktober steht und davon ja auch nicht besser wird, verkaufe ich ihn.“ Auch die weiteren Zeilen seines Textes machen den Fans wenig Hoffnung auf eine baldige Rückkehr ihres geliebten Hans. „Leider hat sich nun für mich heraus gestellt, dass ich ihn wahrscheinlich wegen der gegebenen Umstände nicht mehr brauche, weshalb ich ihn heute hier einstelle.“

Fans reagieren geschockt auf die Verkaufsanzeige von Hans Söllner

Diese Worte lösten eine Welle an Bestürzung unter der Hans-Söllner-Fans aus. „Ey Hans, gib ned auf! Des werd wieder besser“, schreibt einer seiner Anhänger. Eine andere Anhängerin kommentiert: „Tut mir sehr leid, dass du so nicht mehr weitermachen kannst.“ Weiter heißt es: „Falls das heissn soll, dass du nimmer auf Tour gehen magst, mach des bloß ned!“ Viele andere Fans teilen derweil ihre Erfahrungen von unzähligen Konzerten des widerspenstigen Musikers in den Kommentarspalten. Ob mit dem Verkauf des Tourbusses auch die Musikkarriere des 66-Jährigen endet, bleibt offen. Auf seiner Homepage werden jedenfalls noch Tourtermine aufgelistet und es gibt Tickets zu kaufen. Ob diese Konzerte jedoch stattfinden werden, wird wohl nur die Zeit und der weitere Verlauf der Corona-Pandemie zeigen. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare