Royal Baby III ist da! Herzogin Kate und Kind wohlauf!

Royal Baby III ist da! Herzogin Kate und Kind wohlauf!
+
Das Foto zeigt eine Transmissions-Elektronenmikroskopie-Aufnahme vom Puumala virus (Hantaviren).

Statistik: Immer mehr Fälle

Hantavirus greift um sich

München - Das Hantavirus breitet sich immer stärker aus. Bis Anfang August wurden in Bayern 282 Fälle gemeldet -  sechsmal mehr als im gesamten vergangenen Jahr.

Das berichtet die Techniker Krankenkasse. Rund die Hälfte der meist von Rötelmäusen übertragenen Infektionen wurde in Unterfranken und etwa jede dritte in Niederbayern registriert.

Am stärksten betroffen sind die Kreise Aschaffenburg mit 49 und Freyung-Grafenau mit 38 Erkrankten. Symptome ähneln denen der Grippe, mit Fieber und Erbrechen. Bei schwerem Verlauf der Infektion muss der Patient ins Krankenhaus.

Auch Deutschlandweit ist der Hantavirus auf dem Vormarsch.

tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern droht rasanter Temperatursturz - wann es richtig bergab geht
Noch ist es April - aber wettermäßig standen in Bayern die Zeichen schon auf Sommer. Mit der Herrlichkeit dürfte es jedoch demnächst vorbei sein.
Bayern droht rasanter Temperatursturz - wann es richtig bergab geht
Freizeitcenter geht in Flammen auf - Ermittler stehen vor einem Rätsel
Mitten in der Nacht bricht in einem Freizeitcenter in Kulmbach ein Feuer aus.  Nun suchen die Ermittler nach der Brandursache.
Freizeitcenter geht in Flammen auf - Ermittler stehen vor einem Rätsel
Auto-Innenraum mit Hochdruckreiniger gesäubert: Jetzt ein Fall für die Polizei
Ein junger Mann macht vor, wie die Innenreinigung eines Autos zum Werkstatt-Fall wird. Nun hat der Vorfall ein Nachspiel.
Auto-Innenraum mit Hochdruckreiniger gesäubert: Jetzt ein Fall für die Polizei
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Im Zillertal hat sich ein Skitourengeher aus Erlangen am Sonntag bei einem 100-Meter-Sturz schwer verletzt. Der 38-Jährige war ohne Skier an einem Grat ausgerutscht.
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt

Kommentare