Hartz IV-Betrüger: Messebauer zockt Staat über zwei Jahre ab

Nürnberg - Obwohl er als Messebauer gut verdiente, kassierte ein 41-Jähriger zweieinhalb Jahre für sich und seinen Sohn Hartz IV.

Ein 41 Jahre alter Messebauer aus Nürnberg musste sich wegen Harzt IV-Betrugs vor dem Amtsgericht Nürnberg verantworten. Er hatte für sich und sein en Sohn zweineinhalb Jahre lang zu Unrecht Sozialleistungen bezogen. Der Mann wurde zu 15 Monaten Haft verurteilt.  Wegen seines Geständnisses habe das Amtsgericht die Strafe allerdings zur Bewährung ausgesetzt, teilte das Hauptzollamt Nürnberg am Montag mit. Zudem habe der 41-Jährige die zu Unrecht kassierte Sozialleistung bereits weitgehend zurückgezahlt. Nach Angaben des Zolls hatte der selbstständige Messebauer vom Jahresanfang 2005 bis zur Jahresmitte 2007 rund 26 000 Euro Arbeitslosengeld II bezogen, obwohl er im selben Zeitraum 100 000 Euro Einnahmen als selbstständiger Messebauer erzielt hatte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare