+
Ein Bussard wie dieser ist im Unterallgäu gegen ein Auto gekracht.

Hase zu schwer: Bussard kracht gegen Auto

Breitenbrunn - Kurioser Wildunfall im Unterallgäu: Ein "fliegender Hase" ist einem 28-jährigen Autofahrer zum Verhängnis geworden.

Nach Polizeiangaben war dem Mann aus Bad Wörishofen das Tier am Vorabend auf der Bundesstraße 16 bei Breitenbrunn in die Quere gekommen. Der Hase befand sich in den Fängen eines Bussards, der dem Auto wegen seiner schweren Beute nicht rechtzeitig ausweichen konnte.

Der Fahrer blieb bei dem Aufprall unverletzt, sein Auto wurde jedoch beschädigt. Der Vogel überlebte die Kollision nicht. Ob der Hase bereits vor dem Aufprall tot war oder an den Unfallfolgen starb, ist nach Polizeiangaben unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Über eine Million wert! Bitcoins könnten Bayern reich machen
Bitcoins sind in diesem Jahr nicht zuletzt wegen ihres Kursanstiegs in die Schlagzeilen geraten. Für die bayerischen Behörden könnte der nun einen warmen Geldregen …
Über eine Million wert! Bitcoins könnten Bayern reich machen
So wird auf bayerischen Skipisten mit Drohnen umgegangen
Immer mehr Skifahrer wollen ihre Abfahrt mit einer Drohne filmen, haben ihre fliegende Kamera aber nicht unter Kontrolle. Die Betreiber der Skigebiete in Bayern …
So wird auf bayerischen Skipisten mit Drohnen umgegangen
Weiße Weihnachten: So stehen die Chancen für Bayern
Am Wochenende hat Bayern sein „weißes Wunder“ erlebt. Wie stehen die Chancen, dass wir das auch am Heiligabend erleben dürfen?
Weiße Weihnachten: So stehen die Chancen für Bayern

Kommentare