+
Herrenloses Gepäck: Am Münchner Hauptbahnhof nahmen Bundespolizisten einen flüchtigen psychisch Kranken fest. Seine abgestellten Koffer wurden ihm zum Verhängnis. 

Am Münchner Hauptbahnhof

Koffer überführen flüchtigen psychisch Kranken

München - Seine abgestellten Koffer am Münchner Hauptbahnhof sind einem psychisch kranken Mann zum Verhängnis geworden - das Gepäck beendete seine fünfwöchige Flucht vor der Justiz.

Beamte hatten in dem herrenlosen Gepäck Dokumente des 51-Jährigen aus dem Raum Kassel gefunden, wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte. Sie ließen den Besitzer der Koffer ausrufen und nahmen ihn fest. Der Mann war untergetaucht, nachdem das Amtsgericht Kassel seine Einweisung in eine Psychiatrie beschlossen hatte. Er gilt als sehr aggressiv, psychisch labil und selbstgefährdend. „Es hat so ausgesehen, als ob er aus dem Koffer leben würde“, sagte ein Sprecher der Bundespolizei.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wahnwitziges Porsche-Manöver auf neuer A94: 26-Jähriger knallt mit Luxus-Karosse in Erdwall
Ein 26-jähriger Porsche-Fahrer ist am Mittwochnachmittag mit seinem Porsche von der Fahrbahn abgekommen. Ein anderer Porsche-Fahrer hatte ihn abgedrängt und geschnitten.
Wahnwitziges Porsche-Manöver auf neuer A94: 26-Jähriger knallt mit Luxus-Karosse in Erdwall
Schreckliche Szenen auf Bundesstraße: Autos gegen Lastwagen geschleudert - 20-Jähriger tot
Ein schwerer Verkehrsunfall passierte auf der Bundesstraße 16 bei Burgheim. Zwei Autos stießen zusammen und krachten dann in einen Lastwagen. Ein 20-Jähriger stirbt. 
Schreckliche Szenen auf Bundesstraße: Autos gegen Lastwagen geschleudert - 20-Jähriger tot
Wintereinbruch in Bayern: Warnung vor Schnee und Glätte - am Wochenende wird es richtig eisig
Wetter in Bayern: Die Schneefallgrenze sinkt immer weiter im Freistaat. Es drohen vielerorts Schneefälle und Temperaturen um den Gefrierpunkt. 
Wintereinbruch in Bayern: Warnung vor Schnee und Glätte - am Wochenende wird es richtig eisig
Studentin packt aus, wie falscher Arzt sie zu verstörendem Experiment verleitete
Ein Mann muss sich in München vor Gericht verantworten. Er hatte sich als Arzt ausgegeben und Frauen dazu gebracht, sich lebensgefährliche Stromstöße zuzufügen.
Studentin packt aus, wie falscher Arzt sie zu verstörendem Experiment verleitete

Kommentare