+
Herrenloses Gepäck: Am Münchner Hauptbahnhof nahmen Bundespolizisten einen flüchtigen psychisch Kranken fest. Seine abgestellten Koffer wurden ihm zum Verhängnis. 

Am Münchner Hauptbahnhof

Koffer überführen flüchtigen psychisch Kranken

München - Seine abgestellten Koffer am Münchner Hauptbahnhof sind einem psychisch kranken Mann zum Verhängnis geworden - das Gepäck beendete seine fünfwöchige Flucht vor der Justiz.

Beamte hatten in dem herrenlosen Gepäck Dokumente des 51-Jährigen aus dem Raum Kassel gefunden, wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte. Sie ließen den Besitzer der Koffer ausrufen und nahmen ihn fest. Der Mann war untergetaucht, nachdem das Amtsgericht Kassel seine Einweisung in eine Psychiatrie beschlossen hatte. Er gilt als sehr aggressiv, psychisch labil und selbstgefährdend. „Es hat so ausgesehen, als ob er aus dem Koffer leben würde“, sagte ein Sprecher der Bundespolizei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf Gegenfahrbahn geraten: Autofahrerin (23) stirbt
Eine 23 Jahre alte Autofahrerin ist bei einem Unfall nahe Rotthalmünster (Landkreis Passau) ums Leben gekommen.
Auf Gegenfahrbahn geraten: Autofahrerin (23) stirbt
Zwölf Jahre Haft für Bluttat an junger Mutter aus Freyung 
Für den tödlichen Messerangriff auf seine frühere Freundin hat das Landgericht Passau den 23 Jahre alten Täter zu zwölf Jahren Haft wegen Totschlags verurteilt.
Zwölf Jahre Haft für Bluttat an junger Mutter aus Freyung 
Angler ertrinkt - Taucher findet seine Leiche
Er wollte in Lohr am Main über Nacht angeln und ist ertrunken: Der Leichnam eines 57-Jährigen wurde am Sonntagnachmittag von einem Taucher auf dem Grund des Mains …
Angler ertrinkt - Taucher findet seine Leiche
Radfahrer stößt mit Sattelzug zusammen und stirbt
Ein Radfahrer ist in Regensburg mit einem Sattelzug zusammengestoßen und tödlich verletzt worden. Der Mann starb noch am Unfallort.  Der genaue Unfallhergang ist bislang …
Radfahrer stößt mit Sattelzug zusammen und stirbt

Kommentare