Haus ausgebrannt - Feuerwehrmänner verletzt

Bad Berneck - Ein Wohnhaus in Oberfranken ist am ersten Weihnachtstag völlig ausgebrannt. 150 Feuerwehrmänner waren im Einsatz, um das Feuer zu löschen. Zwei von ihnen wurden dabei verletzt.

Rund 150 Feuerwehrleute versuchten den Brand in Bad Berneck bei Bayreuth zu löschen, dabei wurden zwei von ihnen leicht verletzt. Einer der vier Hausbewohner bemerkte am Samstagvormittag Rauch im Obergeschoss, wie die Polizei in Bayreuth mitteilte.

Die Bewohner liefen aus dem Haus und alarmierten die Feuerwehr, doch als diese eintraf, habe das ältere Haus bereits voll in Flammen gestanden. Die Brandursache war zunächst noch unklar, der Schaden wird auf 150.000 Euro geschätzt. Den einen Feuerwehrmann traf ein herabstürzender Balken, der andere rutschte im gefrorenen Löschwasser aus - sie wurden in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare