+
Kunstminister Wolfgang Heubisch bei der Präsentation des Sonderhefts.

Haus der Bayerischen Geschichte widmet sich der Tracht

München - Mit einem Sonderheft widmet sich das Haus der Bayerischen Geschichte dem “Phänomen Tracht“.

Die Tracht sei ein zentrales Element bayerischer Heimat- und Brauchtumspflege, sagte Kunstminister Wolfgang Heubisch (FDP) am Montag bei der Präsentation der Broschüre in München. “Heimatpflege und Weltoffenheit: Gerade in dieser Kombination liegt der besondere Charme Bayerns“, erläuterte Heubisch. “Nur wer sich seiner eigenen Geschichte und Tradition bewusst ist, begegnet dem Fremden nicht reserviert oder gar ängstlich, sondern ist gegenüber Neuem aufgeschlossen.“ Das Heft beleuchtet die Entwicklung der Tracht von den Anfängen als “Nationalkostüm“ im 17. Jahrhundert bis hin zu den Auswüchsen etwa auf dem Münchner Oktoberfest.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3

Kommentare