Haus brennt zum zweiten Mal - hoher Schaden

Regen - Bereits zum zweiten Mal hat am Donnerstagabend in einem Wohnhaus in Regen ein Feuer gewütet.

Der einzige Bewohner war nach Angaben der Polizei in Niederbayern nicht zu Hause. Der Brand war im ersten Stock ausgebrochen und hatte sich auf das gesamte Gebäude ausgebreitet. Es entstand ein Schaden von 100 000 Euro. Die Ursache ist bislang ungeklärt. Schon am vergangenen Samstag hatte es in dem Haus gebrannt - eine brennende Zigarettenkippe war vermutlich Schuld. Der 49-jährige Bewohner hatte beim ersten Feuer eine leichte Rauchvergiftung erlitten. Es war ein Schaden 5000 Euro entstanden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden
Bei Bauarbeiten wurde in Schwandorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung muss das Krankenhaus evakuiert werden. 
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden

Kommentare