Haus geht in Flammen auf

Fichtelberg/Bayreuth - Beim Brand eines Einfamilienhauses in Fichtelberg (Landkreis Bayreuth) ist am Mittwochabend ein Schaden von rund 150 000 Euro entstanden.

Wie die Polizei in Bayreuth mitteilte, alarmierte ein Rauchmelder den 55- jährigen Hausbesitzer, der sich zu dem Zeitpunkt in seinem Schlafzimmer im ersten Stock aufhielt. Weil ihm im Flur Flammen aus dem Badezimmer entgegenschlugen und ihm so der Fluchtweg versperrt war, rettete sich der Mann mit einem Sprung aus dem Fenster. Er landete weich im Schnee und blieb unverletzt. Die Brandursache war zunächst unklar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Die Debatte um eine Lockerung der Sargpflicht ist nicht neu – aber sie kocht immer wieder hoch. Zuletzt vor wenigen Tagen, als die SPD mit einem entsprechenden Antrag …
Muslimische Bestattungen in Bayern: Der Ärger um die letzte Ruhe
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern

Kommentare