Hausbewohnerin stirbt bei Feuer in Regensburg

Regensburg - Bei einem Feuer in einem Regensburger Mehrfamilienhaus ist am Mittwoch ein Mensch ums Leben gekommen.

Bei dem Toten handelt es sich vermutlich um den 94 Jahre alten Bewohner der Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen war. Der Tote müsse allerdings noch identifiziert werden, sagte ein Polizeisprecher. Die Wohnung wurde durch die Flammen völlig verwüstet. Eine Nachbarin hatte gegen 7.00 Uhr das Feuer in dem Gebäude mit insgesamt sechs Wohnungen bemerkt und Alarm geschlagen. Die anderen vier Bewohner konnten unverletzt das Haus verlassen, nach einer Stunde hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht. Die Ursache des Feuers sowie die Höhe des Sachschadens waren zunächst noch nicht geklärt. Die Brandfahnder der Kripo haben dazu die Ermittlungen aufgenommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Ein 55-jähriger Mann hat sich bei der Gartenarbeit in Unterfranken schwer verletzt. Ein morscher Ast wurde dem Mann zum Verhängnis. 
Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Mit einem Küchenmesser hat eine 34 Jahre alte Frau ihren Ex-Freund in Nürnberg schwer verletzt. Der 38-Jährige schwebt in Lebensgefahr.
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Drei betrunkene Männer haben sich ohne Einladung Zutritt zu einer Studentenparty in Augsburg verschafft und unvermittelt auf die Feiernden eingeschlagen.
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen
Kilometerweit war eine Rauchsäule am Sonntagmorgen in Oberfranken zu sehen. Der Grund: Ein Feuer war in einer Scheune in Bindlach ausgebrochen. Der Schaden ist enorm.
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen

Kommentare