Hausbrand: 150.000 Euro Schaden und zwei Verletzte

Memmingen - Bei einem Hausbrand ist in der Nacht zum Freitag ein Schaden in Höhe von 150.000 Euro entstanden. 60 Feuerwehrmänner versuchten, die Flammen unter Kontrolle zu bringen, zwei wurden verletzt. 

In einem leerstehenden Gebäude im schwäbischen Memmingen war am Donnerstag aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen und auf das angebaute Nachbarhaus übergesprungen. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 150 000 Euro, teilte die Polizei am Freitagmorgen mit. Etwa 60 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Zwei Feuerwehrmänner verletzten sich dabei leicht und wurden vor Ort ambulant behandelt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen nach der Brandursache aufgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare