Hausbrand: 150.000 Euro Schaden und zwei Verletzte

Memmingen - Bei einem Hausbrand ist in der Nacht zum Freitag ein Schaden in Höhe von 150.000 Euro entstanden. 60 Feuerwehrmänner versuchten, die Flammen unter Kontrolle zu bringen, zwei wurden verletzt. 

In einem leerstehenden Gebäude im schwäbischen Memmingen war am Donnerstag aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen und auf das angebaute Nachbarhaus übergesprungen. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 150 000 Euro, teilte die Polizei am Freitagmorgen mit. Etwa 60 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Zwei Feuerwehrmänner verletzten sich dabei leicht und wurden vor Ort ambulant behandelt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen nach der Brandursache aufgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Nachdem 17 Autos auf der A 73 ineinander gefahren sind, mussten 18 verletzte Personen behandelt werden. Die Fahrbahn war für mehrere Stunden gesperrt.
Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Kanalarbeiter wird von Zug erfasst - und getötet
Zu einem schrecklichen Unfall kam es am Dienstagmorgen in Regensburg: ein Arbeiter wurde von einem Zug erfasst und getötet.
Kanalarbeiter wird von Zug erfasst - und getötet
Frau konnte nach Notruf nicht gerettet werden - Regensburger Kripo ermittelt
Am Montagabend haben Polizisten eine regungslose Frau in ihrer Wohnung gefunden. Jetzt konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden.
Frau konnte nach Notruf nicht gerettet werden - Regensburger Kripo ermittelt
Mordprozess: Muslim erstach Frau - weil sie zum Christentum konvertierte
Vor einem Supermarkt hatte ein 30-Jähriger im vergangenen Jahr eine zum Christentum konvertierte Frau niedergestochen. Jetzt steht er vor Gericht.
Mordprozess: Muslim erstach Frau - weil sie zum Christentum konvertierte

Kommentare