+
Der Brand ist im Erdgeschoss ausgebrochen - vermutlich wegen einer umgefallenen Kerze.

Acht Verletzte bei Wohnhausbränden

Feuchtwangen/Herzogenaurach - Acht Menschen sind in der Nacht zum Dienstag bei zwei Wohnhausbränden in Mittelfranken verletzt worden.

In Feuchtwangen erlitten fünf Bewohner eine Rauchvergiftung, nachdem in einer Wohnung Feuer ausgebrochen war. In Herzogenaurach zerstörten Flammen ein Einfamilienhaus - drei Menschen mussten wegen eingeatmeter Rauchgase behandelt werden.

Bei dem Brand in Feuchtwangen (Landkreis Ansbach) mussten insgesamt 16 Bewohner das Mehrfamilienhaus verlassen, zwei von ihnen wurden über eine Drehleiter in Sicherheit gebracht. Eine Wohnung im Erdgeschoss brannte völlig aus. Auch eine darüberliegende Wohnung sei nicht mehr bewohnbar, teilte die Polizei in Nürnberg mit. Es entstand Sachschaden von mindestens 50 000 Euro. Brandfahnder versuchten, die Ursache des Feuers zu klären.

In Herzogenaurach (Landkreis Erlangen-Höchstadt) erlitt die 52 Jahre alte Wohnungsinhaberin eine Rauchvergiftung und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Auch zwei Nachbarn atmeten Rauch ein und wurden vom Arzt behandelt. Den Sachschaden bezifferte die Polizei auf rund 100 000 Euro. Die Brandursache war wie in Feuchtwangen zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Der Landeanflug eines Sportfliegers ist in Niederbayern schiefgegangen. Ein junger Mann wurde dabei schwer verletzt.
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche

Kommentare