Hausbrand: 40 Evakuierte wärmen sich im Bus auf

Altdorf - Wegen eines Feuers im niederbayerischen Altdorf mussten am Freitagmorgen 40 Menschen ihre Häuser verlassen. Eine 39-jährige Frau wurde leicht verletzt. Die frierenden Opfer konnten sich dank der Stadtwerke schnell aufwärmen.

 Der Schaden beläuft sich auf mehr als 100 000 Euro. Wie die Polizei in Straubing mitteilte, war der Brand vermutlich im Kinderzimmer in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Da zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte, dass das Feuer auf benachbarte Häuser übergreift, wurden auch diese geräumt. Weil es relativ kalt war, konnten sich die Betroffenen in einem Bus der Stadtwerke Landshut aufwärmen. Knapp zwei Stunden später konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurück. Die Brandursache ist bislang unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Bis 30 Zentimeter Neuschnee - hier droht Lawinengefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Bis 30 Zentimeter Neuschnee - hier droht Lawinengefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare