Hausmeister stirbt beim Bäume stutzen

Deggendorf - In Niederbayern ist am Donnerstag ein Hausmeister bei Baumschnitt-Arbeiten tödlich verunglückt. Der 70-Jährige war auf ein Dach gestiegen, um Äste zu schneiden.

Dabei brach er durch das Dach des Nebengebäude und stürzte vier Meter kopfüber auf den Boden. Der Hausbesitzer fand später die Leiche. Nach Angaben der Polizei, ermittelt die Kripo nun wegen des Arbeitsunfalls.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rekordverdächtig! Raser rauscht mit Tempo 168 in Blitzer
Mit einem Laser hat eine Streife der Zirndorfer Polizei Jagd auf Temposünder gemacht. Dabei ist ein Autofahrer mit Tempo 168 in die Falle gerauscht. An der Stelle sind …
Rekordverdächtig! Raser rauscht mit Tempo 168 in Blitzer
Polizei stoppt kriminelles Pärchen im „gemieteten“ Jaguar
Heroin und geklaute Kleidung an Bord: Auf der Autobahn 3 bei Weibersbrunn (Landkreis Aschaffenburg) hat die Polizei ein äußerst aktives kriminelles Pärchen festgenommen.
Polizei stoppt kriminelles Pärchen im „gemieteten“ Jaguar
Falsche 50-Euro-Scheine: Brüder verteilten Blüten
Die „Falschen Fuffziger“ tauchten seit Januar vor allem in und um Cham (Oberpfalz) auf. Nun hat die Polizei die Falschgeld-Verteiler geschnappt.
Falsche 50-Euro-Scheine: Brüder verteilten Blüten
Für solche Motive riskierte der Fotograf sein Leben
Bergfotograf Bernd Ritschel hatte genug vom Postkarten-Kitsch, von grünen Wiesen und blauem Himmel. Darum fokussierte er die dunkle Seite der Berge. Für manch düstere …
Für solche Motive riskierte der Fotograf sein Leben

Kommentare