Hauswand fast auf Straße gestürzt

Würzburg -  Zu einem  Unglück wäre es am Montag beinahe in Würzburg gekommen. Bei Abrissarbeiten eines Wohnhauses drohte ein Teil der Außenfassade auf die Straße zu stürzen:

Teile der Außenfassade eines Wohnhauses in Würzburg haben am Montag vorm Absturz bewahrt werden müssen. Bei Abrissarbeiten drohte ein etwa sechs Quadratmeter großes Fassadenstück, auf die Straße zu fallen, wie die Polizei in Würzburg mitteilte. Das Gerüst hätte keine Steinbrocken oder gar Wandteile auffangen können, hieß es. Bauarbeiter legten eine Kette um das gebrochene Mauerstück, das schließlich nach innen gezogen werden konnte. Mehrere Straßen um die Baustelle wurden etwa drei Stunden lang gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Eine zu Wutausbrüchen neigende Frau ist vollkommen ausgerastet, als ihr Ehemann sie mit einer Küsschen-Mail eines fremden Mannes konfrontiert hat. Der Streit endete in …
Prozess: Ehestreit wegen Küsschen-Mail eskaliert - Frau tot
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Großeinsatz an der Mädchenrealschule in Rosenheim: Am Vormittag musste die Schule evakuiert werden, weil 20 Schülerinnen über Atemwegsprobleme klagten. 
Mädchenrealschule in Rosenheim evakuiert
Züge kollidieren nahe Augsburg Hauptbahnhof - Ursache nun bekannt
In der Nähe des Augsburger Hauptbahnhofes sind am Montagmittag zwei Züge zusammengestoßen. Ein Lokführer wurde verletzt, die Ursache für den Unfall steht nun fest.
Züge kollidieren nahe Augsburg Hauptbahnhof - Ursache nun bekannt
Freundin erdrosselt: 31- Jähriger vor Gericht
Ein zum Tatzeitpunkt 31-Jähriger steht seit Dienstag vor Gericht, weil er seine Freundin geschlagen und erdrosselt haben soll. Zuvor war es offenbar zum Streit gekommen.
Freundin erdrosselt: 31- Jähriger vor Gericht

Kommentare