+
Die Büste des Dichters Heinrich Heine soll am 28. Juli in die Walhalla einziehen.

Heinrich Heine zieht in die Walhalla ein

Donaustauf - Ehre, wem Ehre gebührt: Der Dichter Heinrich Heine zieht in die Wallhalla bei Donaustauf (Kreis Regensburg) ein.

Mehr als 150 Jahre nach seinem Tod zieht Heinrich Heine in die Walhalla ein. Eine Büste des Dichters wird am kommenden Mittwoch (28. Juli) in der Ruhmeshalle in Donaustauf bei Regensburg enthüllt. Heine hatte zu Lebzeiten nur Spott für die unter König Ludwig I. errichtete “marmorne Schädelstätte“ übrig. Die Initiative für den Einzug der Büste in die Walhalla geht auf den Heine-Freundeskreis in Heines Geburtsstadt Düsseldorf zurück. Die Ehrung des berühmten Schriftstellers jüdischer Herkunft sei ein Signal gegen Antisemitismus und für mehr Toleranz, sagte der Freundeskreis-Vorsitzende Karl-Heinz Theisen am Donnerstag.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Ein 55-jähriger Mann hat sich bei der Gartenarbeit in Unterfranken schwer verletzt. Ein morscher Ast wurde dem Mann zum Verhängnis. 
Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Mit einem Küchenmesser hat eine 34 Jahre alte Frau ihren Ex-Freund in Nürnberg schwer verletzt. Der 38-Jährige schwebt in Lebensgefahr.
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Drei betrunkene Männer haben sich ohne Einladung Zutritt zu einer Studentenparty in Augsburg verschafft und unvermittelt auf die Feiernden eingeschlagen.
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen
Kilometerweit war eine Rauchsäule am Sonntagmorgen in Oberfranken zu sehen. Der Grund: Ein Feuer war in einer Scheune in Bindlach ausgebrochen. Der Schaden ist enorm.
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen

Kommentare