Heiratsschwindler prellt Frau um 70 000 Euro

Kaufbeuren - Es war eine teure Romanze, die eine Frau aus dem Raum Kaufbeuren führte - mit unschönem Ende, denn sie saß einem Heiratsschwindler aus dem Internet auf.

Er erschwindelte sich knapp 70 000 Euro, wie die Polizei Kempten am Donnerstag mitteilte. Die Frau hatte den Mann im Februar 2011 im Internet kennengelernt. Er gab vor, aus Amerika zu kommen und in England zu arbeiten. Nach nur einer Woche machte er seiner Internet-Bekanntschaft einen Heiratsantrag, geriet dann aber angeblich in eine finanzielle Notlage und bat um Geld. Insgesamt überwies ihm die Frau knapp 70 000 Euro, ohne ihren Verlobten je persönlich getroffen zu haben. Vereinbarte Treffen und Rückzahlungen ließ der Unbekannte platzen, die Frau erstattete Anzeige.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Ein Feuer in einem Holzwerk in Vilshofen (Kreis Passau) hat einen Schaden von mehr als 500.000 Euro angerichtet.
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Nach der wochenlangen Hitzewelle in Bayern kommt der Regen und damit die Unwetter. Das Wetter in Bayern im Ticker. Mit Warnungen, Aussichten und Prognose.
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund

Kommentare