+
Wegen der Hitze fällt in Aschaffenburg ein Seniorefest aus.

Aschaffenburg

Zu heiß zum Feiern: Seniorenfest fällt aus

Aschaffenburg - Eigentlich wollte der Oberbürgermeister von Aschaffenburg am Freitag bei Kaffee und Kuchen mit Senioren aus der Stadt ein bisschen feiern. Doch es wird zu heiß.

Weil der Deutsche Wetterdienst Temperaturen von mindestens 37 Grad vorausgesagt hat, fällt das Fest mit OB Klaus Herzog in der unterfränkischen Stadt nun vorsichtshalber aus.

„Bevor die Senioren gesundheitliche Probleme bekommen, sagen wir es lieber im Vorfeld ab“, sagte Stadtsprecherin Mailin Seidel am Mittwoch. Das Fest wird ersatzlos gestrichen. Es hätte zum dritten Mal stattgefunden. Es sollte eine Dixie-Swing-Jazz-Band spielen und Organisationen und Projekte hätten ihre Angebote zum Thema „Älter werden in Aschaffenburg“ vorgestellt. Die Stadt hatte mit mindestens 400 Senioren gerechnet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haftbefehle im Korruptionsskandal am Klinikum Ingolstadt
Ingolstadt - Ex-Geschäftsführer Heribert Fastenmeier und ein früherer Pressesprecher des Klinikums sitzen in Untersuchungshaft. Sie sollen Beweismittel unterschlagen …
Haftbefehle im Korruptionsskandal am Klinikum Ingolstadt
Ende einer Ära: Bildungsexperte Josef Kraus hört auf
Da geht eine Ära zu Ende: Josef Kraus (66), seit 30 Jahren Vorsitzender des Deutschen Lehrerverbands, gibt zum 1. Juli sein Amt auf.
Ende einer Ära: Bildungsexperte Josef Kraus hört auf
Wasser statt Glyphosat: So bekämpfen Gemeinden Unkraut
München - Immer mehr Kommunen beschließen, auf ihren Flächen komplett auf Pflanzenschutzmittel zu verzichten. Alternativen wie die Heißwassermethode sind schonender – …
Wasser statt Glyphosat: So bekämpfen Gemeinden Unkraut
Waffenbesitz: Miesbacher Behörde liefert falsche Zahl
Gibt es alarmierende Zahlen zum Waffenbesitz aus dem Landkreis Miesbach? Nein, vielmehr sind die Angaben des bayerischen Innenministeriums falsch. Wie es dazu kam. 
Waffenbesitz: Miesbacher Behörde liefert falsche Zahl

Kommentare