Zu heißes Fett - fünf Verletzte

Weihenzell - Das Fett in der Pfanne war zu heiß: Nach einem Küchenbrand in Weihenzell (Landkreis Ansbach) sind fünf Menschen mit einer Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht worden.

Wie die Polizei in Nürnberg am Sonntag mitteilte, hatten beim Mittagessenkochen an Heiligabend Flammen aus der Pfanne geschlagen. Die 50 Jahre alte Besitzerin des Einfamilienhauses bemerkte das Feuer zwar und versuchte es mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen. Dabei zog sie sich aber Verbrennungen an den Unterarmen zu. Zudem erlitt sie, weitere Familienmitglieder und Besucher im Alter von 17, 20, 22 und 50 Jahren eine Rauchvergiftung. Der Schaden beträgt rund 15 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © eobiont GmbH/dpa/gms (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare