Heizungsbrand in Altenheim - Bewohner in Sicherheit gebracht

Roth - Wegen einer Verpuffung bei Reparaturen im Heizungskeller ist am Donnerstag ein Altenheim im mittelfränkischen Roth vorübergehend evakuiert worden.

Die Senioren seien in Aufenthaltsräume der örtlichen Feuerwehr gebracht worden, berichtete die Polizei in Nürnberg. Verletzt worden sei niemand. Der auf den Heizungsraum begrenzte Sachschaden belaufe sich jedoch auf rund 100 000 Euro. Zwei Heizungsmonteure einer Nürnberger Heizungsfirma, waren mit Wartungsarbeiten beschäftigt, als plötzlich eine Verpuffung die Heizungsanlage in Brand setzte. Die beiden Servicemitarbeiter wurden leicht verletzt und kamen ins Rother Krankenhaus.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Bei der siebten Frage des 37. Bayernrätsels geht es um das Pompejanum in Aschaffenburg.
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Eigentlich wollte der Putzmann in der Polizeidienststelle in Lohr am Main nur seine Arbeit machen, doch stattdessen landete der 22-Jährige in einer Zelle.
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Das Timing ist denkbar schlecht: In seinen Texten hetzt Bounty Killer offen gegen Schwule und Lesben. Nun soll der Dancehall-Künstler einen Tag vor einer LGBT-Party …
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen
Nur, weil er kein Ticket hatte: Auf der Flucht vor ihn verfolgenden Polizisten hat sich ein Schwarzfahrer in Lebensgefahr gebracht.
Flüchtender Schwarzfahrer begibt sich in Lebensgefahr - dann bewirft er Polizisten mit Steinen

Kommentare