Jugendlicher stundenlang in Höhle eingeklemmt

Königstein - Ein eingeklemmter jugendlicher Höhlenwanderer hat am Samstag im oberpfälzischen Königstein (Landkreis Amberg-Sulzbach) einen Großeinsatz der Rettungskräfte ausgelöst.

Wie die Polizei mitteilte, war der 15-Jährige am Nachmittag mit einer Gruppe des Christlichen Vereins junger Menschen zur einer Höhlentour aufgebrochen. In einem Felsentrichter habe er sich dann mit seinem linken Fuß in einer Felsspalte eingeklemmt. Weder er selbst noch seine Begleiter konnten ihn aus dieser misslichen Lage befreien.

Nach und nach seien daraufhin insgesamt 82 Helfer von Polizei, Feuerwehr, Rotem Kreuz und der Bergrettung am Felsenkeller im Ortsteil Loch eingetroffen, hieß es weiter. Die Rettung gestaltete sich in dem engen Trichter jedoch enorm schwierig. Erst am späten Abend wurde der 15-Jährige befreit und aus der Höhle gebracht. Er trug den Angaben zufolge keine nennenswerten Verletzungen davon.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto prallt auf A3 gegen Betonpfeiler - Fahrer stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A3 nahe Kirchroth ist am Sonntag ein 71-Jähriger ums Leben gekommen. Aus ungeklärterer Ursache hatte das Auto gegen einen …
Auto prallt auf A3 gegen Betonpfeiler - Fahrer stirbt
Betrunkener auf Motorroller fällt Polizei vor die Füße
Ein Betrunkener ist in Regensburg vor den Augen der Polizei mit seinem Roller umgefallen - während er an einer Ampel auf Grün wartete.
Betrunkener auf Motorroller fällt Polizei vor die Füße
Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Bei einem Streit in einer Asylunterkunft im niederbayerischen Eggenfelden im Landkreis Rottal-Inn ist ein 28-Jähriger ums Leben gekommen.
Streit in Asylunterkunft: Mann tötet Zimmergenossen
Mann stirbt bei Hausbrand
Bei einem Brand in Rammingen im Landkreis Unterallgäu ist ein Mann ums Leben gekommen.
Mann stirbt bei Hausbrand

Kommentare