Hells Angels & Co.: 600 Mitgliedern in Bayern

München - Gewaltbereite Motorradgruppen wie die Hells Angels oder die Bandidos haben in Bayern mindestens 600 Mitglieder.

Diese Zahl nannte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Mittwoch in einer Sitzung des Landtags-Innenausschusses in München. Diese Zahl sei aber seit Jahren relativ konstant. Angehörige dieser Gruppen seien auch in Bayern beispielsweise im Drogenhandel aktiv, berichtete der Minister. “Im Vergleich zum Norden und Osten Deutschlands liegen diese Straftaten in Bayern aber bislang auf einem sehr niedrigen Niveau“, betonte er. Gleichwohl könnten Gewalttaten, insbesondere Einzelaktionen, auch in Zukunft nie gänzlich ausgeschlossen werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare