Nach der Polizeikontrolle

Herrchen muss in Haft - Hund landet im Tierheim

München - Einen Hund mitsamt seinem Herrchen haben Schleierfahnder am Sonntagmittag aus dem Verkehr gezogen: Weil das Herrchen in Haft muss, endete die Fahrt für den Hund im Tierheim.

Die Schleierfahnder der Polizeifahndungsstation Kreuth haben am Sonntagmittag auf der Autobahn bei Weyarn einen VW Polo mit Leipziger Kennzeichen kontrolliert.

Schnell wurde klar: Der Fahrer, ein 43-jähriger Italiener aus Neapel, wurde von der Staatsanwaltschaft Leipzig per Haftbefehl gesucht. Der Grund: Körperverletzung. Die Geldstrafe von 400 Euro konnte er nicht zahlen, deswegen endete die Fahrt für ihn direkt in der Justizvollzugsanstalt Stadelheim.

Seinen sechs Monate alten Hund konnte er dorthin jedoch nicht mitnehmen. Deswegen kümmerten sich die Polizeibeamten um dessen weiteres Wohl. Der Hund bleibt nun vorerst im Tierheim in Rottach-Egern, bis ihn dort sein Herrchen wieder abholen kann.

pak

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
In Cham in der Oberpfalz kam es zu einem Wohnungsbrand. Zwei Männer zogen sich dabei Verletzungen zu. Anwohner sprechen von einer Explosion.
Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Eigentlich sollte der Reaktor in Garching zum 31. Dezember auf niedrig angereichertes Uran umgestellt sein. Doch an diese Frist hält sich niemand. Nun hagelt es Kritik.
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
Für den Juli hat das österreichische Bundesland Tirol weitere Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn angekündigt. So auch am kommenden Montag. Die Polizei rechnet …
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand

Kommentare