Herrenchiemsee: Fahrenschon besichtigt Baustelle

Herrenchiemsee - Bayerns Finanzminister Georg Fahrenschon (CSU) hat sich am Freitag ein Bild von den Bauarbeiten am Schloss Herrenchiemsee gemacht. Der Umbau soll mehrere Millionen kosten.

Zahlreiche Räume hätten sich jahrelang in einer Art “Dornröschenschlaf“ befunden, weil sie nie über den Status des Rohbaus hinaus gekommen waren, teilte das Ministerium in München mit. Ziel der Bauarbeiten ist es, den gesamten Nordflügel des Schlosses mit diesen Rohbauten für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Der Umbau erfolgt unter der Maßgabe, den einzigartigen Rohbau-Charakter der Räume zu erhalten. Dort sollen in Zukunft auch verschiedene Veranstaltungen stattfinden. Rund 5,4 Millionen Euro soll der Umbau kosten. Finanzminister Fahrenschon ist für das Schloss Herrenchiemsee zuständig, weil die Schlösserverwaltung seinem Ministerium untergeordnet ist.

dpa

Meistgelesene Artikel

Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft

Kommentare