Herrmann warnt vor Schubladendenken

30 Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht in Bayern

München - In Bayern hat es in der Silvesternacht ebenfalls Übergriffe auf Frauen gegeben - vom Ausmaß her aber nicht vergleichbar mit den Vorkommnissen in Köln. Innenminister Herrmann warnt vor Schubladendenken.

Bislang wurden 30 Anzeigen wegen „Sexual- und Eigentumsdelikten“ gestellt, die von mehreren Männern begangen worden sein sollen, wie Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Mittwoch im Innenausschuss des Landtags berichtete. Darunter seien eine versuchte Vergewaltigung, zwei Fälle sexueller Nötigung und 15 Fälle von „Beleidigung auf sexueller Grundlage“.

Herrmann warnte davor, die Vorkommnisse gleich „in bestimmte Schubladen“ einzusortieren. Unter den Tätern könnten auch deutsche Staatsangehörige gewesen sein. „Das ist nur die Gesamtzahl der Delikte solcher Art in der Neujahrsnacht in ganz Bayern“, betonte er. Vorkommnisse wie in Köln mit mehreren Hundert betroffenen Frauen habe es nirgendwo im Freistaat gegeben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolfoto)

Meistgelesene Artikel

Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Nach der wochenlangen Hitzewelle in Bayern kommt der Regen und damit die Unwetter. Das Wetter in Bayern im Ticker. Mit Warnungen, Aussichten und Prognose.
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen
Mit ihrem Auto ist eine 73-Jährige in Kempten durch die Schaufensterscheibe gekracht und in einem Fahrradladen gelandet.
Seniorin kracht mit Auto durch Schaufenster in Fahrradladen

Kommentare