+
Joachim Herrmann (CSU).

„Das ist eine absolute Rekordzahl“

Herrmann vereidigt 1546 neue Polizisten

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat am Samstag 1546 neuen Polizisten den Diensteid abgenommen.

Nürnberg - „Das ist eine absolute Rekordzahl“, betonte Herrmann bei der Zeremonie in Nürnberg. „Noch nie zuvor haben wir an einem Termin mehr Polizeibeamte vereidigt.“ Mit rund 42 000 Stellen habe die Polizei im Freistaat den bislang höchsten Personalstand aller Zeiten erreicht. Für die Zukunft kündigte der Minister weitere Anstellungen an. So seien 2017 rund 1500 Neuzugänge geplant, im Jahr darauf rund 1700.

Unter den 446 Frauen und 1100 Männern waren unter anderem Polizeianwärter mit griechischer, kosovarischer, türkischer, kroatischer, italienischer und polnischer Herkunft. Beamte mit ausländischen Wurzeln gehören laut Herrmann längst zum Selbstverständnis der Polizei, sie „haben oftmals einen direkteren Draht zu Menschen mit Migrationshintergrund“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus dem Steinbruch gerettet: Hier lebt Unglücks-Ziege Flöckchen jetzt
Eine Ziege auf Abwegen: Flöckchens gefährlicher Ausflug in den Steinbruch hatte bundesweit Tierfreunde gerührt. Jetzt hat das Tier ein neues Zuhause.
Aus dem Steinbruch gerettet: Hier lebt Unglücks-Ziege Flöckchen jetzt
Einsatz in der Dunkelheit: Bergwacht dirigiert frierenden Wanderer per Telefon
Einsatzkräfte der Bergwacht Berchtesgaden haben einen Wanderer gerettet, der in Dunkelheit in Not geraten und offensichtlich überfordert war.
Einsatz in der Dunkelheit: Bergwacht dirigiert frierenden Wanderer per Telefon
Massive Fußtritte gegen den Kopf: Gewaltexzess am Nürnberger Hauptbahnhof 
Ein Mann ist am Nürnberger Hauptbahnhof wegen versuchten Totschlags festgenommen worden.
Massive Fußtritte gegen den Kopf: Gewaltexzess am Nürnberger Hauptbahnhof 
Erschreckende Studie: Jeder vierte Bayer geht nicht zum Zahnarzt
Jeder vierte Versicherte in Bayern geht nicht zum Zahnarzt. Das ergab nun eine Studie der Krankenkasse Barmer. 
Erschreckende Studie: Jeder vierte Bayer geht nicht zum Zahnarzt

Kommentare